Sterbegeldversicherung

 Für wen ist die Sterbegeldversicherung gedacht?

Die Sterbegeldversicherung ist für die Hinterbliebenen gedacht. So dass die Beisetzung nicht die Angehörigen belastet. Die Sterbegeldversicherung wird so festgelegt, das die Kosten der Beisetzung, Nachkaffee, wie es häufig in Ländlichem Gebiet üblich ist. Die Kosten sind so dann von der Sterbegeldversicherung zu übernehmen. Die Angehörigen haben somit, nur noch den Aufwand…

Je nach Vertraglicher Regelung sind auch die Bestattungskosten bis zu Summe… mit in der Versicherung Vertraglich inbegriffen.

Wie sind die Verträge meist gestaltet?

Die Verträge sind sehr frei gestaltet. Die eine Versicherung wird fix, bis zu einem bestimmten Lebensjahr abgeschlossen. Eine Andere wird für eine Bestimmte Zeitspanne sagen wir, Sie zahlen dort fix 25 Jahre ein.

In gewisser weise, eine funktionell gute Einrichtung ist diese Versicherung. Für Sie ebenso für Ihre Angehörigen, Sie wissen das Ihren Angehörigen im Falle des Falls nichts Finanzielles auf Sie zu kommt. Lediglich der Zeitliche Aufwand, der ganz normal ist ist dann noch da.

Manche die diese Versicherung Abschliessen teilen es den Angehörigen mit die dann beruhigter, sein können, weil Sie wissen das die Kosten nicht für Sie sein dürften, was Sie begleichen müssten. Es ist manchen auch ein Herzensanliegen so dieses Thema zu regeln damit es für Sie geregelt ist, und Sie beruhigt sind weil Ihre Hinterbliebenen nun mehr ruhe haben und man als abschliessender ebenso.

Die den Angehörigen den Rücken frei hält.

Im Falle des Falls.